Soft Skills und Digitalisierung – als Me Too-Projekt? Geht gar nicht!

Mit dem trendigen Aufhänger „Digitalisierung“ läßt sich heute jede alte Technologie als modern darstellen und verkaufen. Gängige Schlagworte in beliebiger Kombination (zur Auswahl stehen Omnichannel, AI, Disruption und Touchpoint) geben dem Produkt eine frische Farbe. Altbekannte ACD-Technologien oder in Ehren ergraute Belegverarbeitungen sind auf einmal hip und cool.

Diesen Trend kann man nicht nur bei Technologien für den Servicebereich beobachten, sondern auch im Umfeld von Lerntechnologien. Alte Kursverwaltungen und SCORM-Geschütze tauchen im Kontext von Performance Support und modernen elektronischen Lernangeboten auf. Es wird suggeriert, daß die Anforderungen der Digitalisierung im Ausbildungsbereich (was immer das ist) relativ einfach umgesetzt werden können. Tausende von Kunden haben es schon erfolgreich gemacht – man muß nur auf den Zug aufspringen.

Weiterlesen